Looking for Something?

Die Bewegungsgeschichte: Dschungel & Co für spielerische Förderung der Beweglichkeit

Author:

Kinder lieben Geschichten. Sie spielen gerne selbst mit, nutzen ihre Fantasie, um sich in die wildesten Abenteuer und schönsten Umgebungen zu versetzen. Bewegungsgeschichten sind besonders für Kinder zwischen vier und neun Jahren geeignet. Wer auch immer an einer Bewegungsgeschichte teilnimmt, kann dabei so ganz nebenbei den Körper stärken und die motorischen Fähigkeiten trainieren und erweitern. Ein Abenteuer im Dschungel wie Tarzan es erlebt hat, wer möchte das nicht einmal Selbst? Bei dieser Form des Trainings haben Kinder nicht nur einen Riesenspaß, sie betätigen sich sportlich und schulen ihre Fähigkeit Aufgaben zu lösen.

Mit der Bewegungsgeschichte „Dschungel“ den Rücken stärken

Kinder lassen sich schnell begeistern und werden beim Bewegungsspiel zum Mitmachen angeregt. Sie möchten selbst Teil der spannenden Geschichte sein und die Aufgaben lösen, wobei sie durch die verschiedenen Übungen ihre Muskeln spielerisch trainieren. Durch das strecken und recken werden die Rückenmuskeln gestärkt. Der Übungsleiter baut das Spiel entsprechend der Geschichte auf und erklärt den Kindern vorab, welche Tiere im Dschungel leben und was dort so los ist. Zu Beginn ist die Aufwärmphase wichtig. Hierzu eignet sich eine Art Fangspiel, die mit „Wo ist die Kokosnuss“ betitelt werden kann. Danach folgt eine Dschungelolympiade mit verschiedenen Aufgaben. Das Wasserloch kann eine Turnmatte darstellen, die Lianen sind die Taue.

Webtipps

  • Wenn Ihre Kinder nach der Bewegungsgeschichte erschöpft sind, helfen Krippenwagen von Hawazuzie beim Heimtransport
  • Auch das Toben auf Spielplätzen ist hervorragend geeignet, um die Beweglichkeit bei Kindern zu fördern. Mehr zu diesem Thema bei GTSM Magglingen AG.
  • Viel Bewegung und Spaß bringt auch das Spielen mit XXL-Softbausteinen, die Sie hier in verschiedenen Bausätzen erwerben können.

Bild: bigstockphoto.com / interactimages